Mathe lernen heißt nicht Videos schauen

Mit Youtube gibt es eine Unmenge an Mathe-Erklärvideos, die man sich vor einer Arbeit anschauen kann.

Das ist schön so und hilft, wenn man etwas vergessen oder noch nicht verstanden hat.

Beim Ansehen eines Videos kann man sich bereits erlentes Wissen wieder ins Gedächtnis rufen oder zu neuem Wissen einen Aha-Effekt bekommen.

Man kann etwas verstehen, aber darf nicht vergessen das Verstandene selbstständig in Aufgaben anzuwenden.

Am Tag vor einer Klausur 4 Stunden Videos zum Thema anzusehen beruhigt eher das schlechte Gewissen als die Note zu verbessern.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *